Hochzeitstorte ~ Torte, Kuchen & Rezepte für Ihre Hochzeit

Hochzeitstorte ~ Torte, Kuchen und Rezepte für Ihre Hochzeit
Torte, Torten, Hochzeitstorten, Kuchen, Füllung, Marzipan, Sahne
Ratgeber News Specials Braut Club Lexikon Bücher Anbieter Marktplatz
Hochzeit planen und vorbereiten
  Vorbereitung
Wunschliste
Einladung
Kirche
Ringe
Blumen
Wagen
Urlaub
Styling für Braut und Bräutigam
  Beauty
Frisuren
Outfit
Anzug
Schuhe
Dessous
Accessoires
Hochzeit feiern
  Location
Torte
Essen
Party
Musiker
Tanz
Unterhaltung
Erinnerung
Service für das Brautpaar
  Ideen
Trends
Anzeigen
Galerien
Shops
Anbieter
Marktplatz
Beliebte Bräuche zur Hochzeitstorte
Rund um die Hochzeitstorte ranken sich verschiedene Bräuche und allerlei liebgewonnene Rituale. Aber auch einiges an Aberglauben...

Das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte ist und bleibt wohl einer der leckersten Höhepunkte der Hochzeitsfeier. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich so manch fester Ritus um dieses Konditoren-Kunstwerk entwickelt.

Hochzeitstorte ~ Torte und  Kuchen zur Hochzeit Highlight auf Ihrer Hochzeit - Das Anschneiden der Hochzeitstorte
Wann das Brautpaar am Hochzeitstag die Torte anschneidet, ist weniger eine Frage der Tradition als des passenden Zeitpunktes.

So kann man beispielsweise die Torte bzw. den Kuchen den Gästen zum Empfang als "Begrüssungshäppchen" anbieten. Oder bei der nachmittäglichen Kaffeetafel zum Mittelpunkt machen. Oder sie, ganz traditionell, erst um Mitternacht anschneiden.

Tipp - Dabei kommt immer die unterste Schicht zuerst unters Messer. So ist es Brauch.

Vor dem Anschneiden wartet jedoch noch eine recht sportliche Aufgabe auf Braut und Bräutigam...

Das Brautpaar küsst sich über der Hochzeitstorte. Dabei ist es natürlich wichtig, die Torte nicht zu berühren oder gar umzustossen. Man sagt, dies beschert einen reichen Kindersegen. Wer diese sportlichen Hochzeitsbrauch für seine Feier übernehmen will sollte dies dann bereits bei der Auswahl der Tortenform beachten.

Tradition der Hochzeitstorte
Traditionellerweise schneidet die Braut das unterste Stück der Hochzeitstorte an, der Bräutigam bekommt das erste Stück. Zur Hochzeitstorte trinkt man traditionell Champagner. Dazu spricht der Brautvater dann einen Toast auf die Jungvermählten.

Noch mehr Brauchtum rund um die Hochzeitstorte...

Gemeinsames Anschneiden
Das Messer wird beim Anschneiden der Torte von Braut und Bräutigam gemeinsam geführt. Wer von dem Brautpaar dabei die Hand oben hat, wird auch im künftigen gemeinsamen Leben das Sagen haben. So sagt man...

Gegenseitiges Füttern
Schieben sich Braut und Bräutigam gegenseitig Stück für Stück der Torte in den Mund, so soll das für das künftige Eheglück förderlich sein. Jetzt aber bitte nicht um das Messer streiten und nicht beim gegenseitigen Füttern den Partner aus Versehen mit der Gabel erdolchen...

Die oberste Schicht unversehrt lassen
Wenn Sie abergläubisch sind, schneiden Sie die oberste Schicht unter keinen Umständen an. Dies bringt nach altem Glauben Unglück in die Ehe. Um dies zu vermeiden sollte die oberste Tortenschicht abgeschnitten und ein Jahr lang kühl aufbewahrt werden. Danach ist die Gefahr gebannt.

Sagen Sie dem Konditor auf alle Fälle Bescheid, wenn Sie so verfahren wollen. Er backt dieses Stück dann ganz speziell. Denn nicht jede Zutat ist lange haltbar. Gerade bei Verzierungen und Füllungen aus Sahne oder Eiweiss-Zuckerglasuren sollte die Torte nur kurze Zeit aufbewahrt werden. Zudem muss sie bereits ab dem Backen durchgehend gut gekühlt werden.

Wollen Sie nicht bis zum 1. Jahrestag warten, schmeckt die Torte auch einen Monat nach der Hochzeit zum gemeinsamen Kaffee. Denn Torten kann man generell auch recht gut einfrieren. Allerdings hängt die Eignung stark von der jeweiligen Füllung ab. Also einfach einmal beim Konditor nachfragen.

Kaffee-Bohnen als Orakel
Traditionsbewusste Konditoren backen in die Torte auch gleich noch zwei "Orakel- Bohnen" (Kaffeebohnen) ein - eine Gebrannte und eine Ungebrannte. Der Gast, der die gebrannte Bohne in seinem Kuchenstück findet, verlobt sich als Nächster. Derjenige, dem die Ungebrannte zufällt, bleibt dem Brauch nach für immer ledig.

Marzipan als Glücksbringer
Eine traditionelle Torte wird mit rosa oder weissem Marzipan überzogen. Die Marzipanmasse enthält, neben Zucker und Rosenwasser, Mandeln. Die wiederum haben seit alters her den Ruf, für Glück in der Liebe zu sorgen.

Quelle Bilder:
© Barbara Helgason | fotolia.com
Anzeige
Anzeige Anzeige Anzeige Anzeige Anzeige
Anzeigen

Ratgeber | Partner | Verbund | Markt | Shops | Magazine | Branchen | Werbung | FAQ
Hilfe | Links | Credits | Kontakt | Verzeichnis | Impressum | Disclaimer | Datenschutz

© Copyright Himmels.net ~ alle Rechte vorbehalten
Himmels.net übernimmt keine Haftung für externe Links. Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Nutzung der Seiten für den privaten Gebrauch kostenlos. Verwendung von Inhalten (oder Teilen) nur mit schriftlicher Genehmigung

Ein himmlisches Projekt von Himmels.net, @Net und @Sys
Powered by Muenchens.net, Munich Design und Caico Suche
Mitglied im Hochzeitsverbund und beim Hochzeitsteam
Magazin Hochzeitstorte
Home
Geschichte
Brauchtum
Tortenkauf
Tortenkunde
Tipps
Sitemap
Hochzeit - Neuer ArtikelAnbieter
 

Ausgewählte Anbieter und Hochzeitsprofis...





Anzeige
Ausgewählte Angebote

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige
Anzeigen